Erwarten Sie, dass Ihr Arzt *) Kosten für Ihre Medikamente oder Ihre Heilmittel aus der eigenen Tasche bezahlt?

Wenn Sie das ernsthaft erwarten oder sogar gut finden, müssen Sie nicht weiterlesen!

Dann sind Sie sicherlich auch dafür, dass ein Feuerwehrmann das Löschwasser für Ihr brennendes Haus selbst bezahlen muss, wenn er zu viel verbraucht.

Wenn Ärztinnen/Ärzte ihre Richtgrößen bei der Verordnung von Medikamenten oder Heilmitteln überschreiten, riskieren sie, in Regress genommen zu werden. Das heißt erst mal ein langwieriger bürokratischer Prozess, um die Notwendigkeit jeder einzelnen Verordnung zu beweisen und im Extremfall, die Verordnungen aus eigener Tasche zu bezahlen.

Sie können sich sicher vorstellen, dass viele Ärztinnen/Ärzte das gerne umgehen und deshalb mit der Verordnung von teuren Medikamenten oder Heilmitteln sehr zurückhaltend sind. Sie als Patient sind dann klar im Nachteil!

Regresszahlungen können die Existenz eines Arztes vernichten, da er persönlich haftet, falls er die vorgeschriebene Obergrenze bei den Verordnungen für seine Patienten überschreitet.

Wie ist das im einzelnen geregelt?

Impressum